Zum Hauptinhalt springen

Unfallschutz für Hilfe­leistungs­unternehmen.

Die im Rettungsdienst beschäftigten Mitarbeiter von Hilfeleistungsorganisationen werden mit unterschiedlichsten Arbeitsaufträgen verschiedenster Gefährdungen konfrontiert, welche nicht zu unterschätzen sind.

Ihr Ansprechpartner

n. n.

    Die Unfallkasse Thüringen betreut die im Rettungsdienst beschäftigten Mitarbeiter folgender Hilfeleistungsunternehmen: Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Malteser Hilfsdienst gGmbH, Malteser Hilfsdienst e. V., Arbeiter-Samariter-Bund e. V. und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft e. V. einschließlich deren ehrenamtlichen Helfern.

    Zu den üblichen Gefährdungen bei der Routinearbeit, wie z. B. Infektion, Aggression der Patienten, Umknicken, Absturz, elektr. Strom, Chemikalien, Hitze, körperliche Überbeanspruchung usw. kommen bei Rettungseinsätzen noch psychische Belastungen hinzu.

    Grundlegende fachspezifische Belange, die von bundesweitem Interesse sind, werden in der Sachgebiet "Gesundheitsdienst" und dem Fachausschuss Fachbereich "Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) diskutiert und Ergebnisse im Sinne einer bundeseinheitlichen Verfahrensweise veröffentlicht.

    Alle Dokumente in der Mediathek.

    Mehr erfahren

    Welche Personengruppen versichert die UKT?

    Mehr erfahren

    Alle Fachbereiche der DGUV.

    Mehr erfahren

    Ihr Ansprechpartnern. n.
      Verschlüsselte E-Mails