Zum Hauptinhalt springen

Unfallschutz in der Abfallwirtschaft.

Bei der Sammlung, dem Transport und der Behandlung von Abfällen sowie bei Reinigungstätigkeiten an Straßen und Anlagen sind die Beschäftigten unterschiedlichsten Gefährdungen ausgesetzt. Auch die Beschäftigten in der Abfallwirtschaft sind im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit abgesichert. 

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-ForstwirtHerbert Baur

In den Betrieben der Abfallwirtschaft sind unter anderem Müllwerker, Kraftfahrer, Straßenreiniger, Kfz-Handwerker und Verwaltungsangestellte beschäftigt. Die gesundheitlich gefährdenden Tätigkeiten der Beschäftigten bestehen beispielsweise im Ziehen und Schieben von Müllsammelbehältern, im Führen der Fahrzeuge mit z. T. hoher Verkehrsdichte und Tätigkeiten im Freien, bei Wind und Wetter.

Für die im Dienstleistungswettbewerb stehenden kommunalen Unternehmen der Abfallwirtschaft ist es daher wichtig, über gesunde, leistungsfähige und leistungsbereite Mitarbeiter zu verfügen. Ein Schlüssel zur Erreichung dieses Ziels ist die Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf hohem betrieblichem Niveau.

 

Aktuelles

Unfallversicherungsträger, Entsorgungswirtschaft und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) haben einen Konsens zum Rückwärtsfahren bei der…

Weiterlesen

Vorschriften und Medien

Ausgewählte Schriften für den Bereich:

1. Abfallsammlung

DGUV - Teil I Abfallsammlung

3. Straßenreinigung

Alle Dokumente in der Mediathek.

Mehr erfahren

Welche Personengruppen versichert die UKT?

Mehr erfahren

Alle Fachbereiche der DGUV.

Mehr erfahren

Ihr AnsprechpartnerDipl.-Forstwirt Herbert BaurVerschlüsselte E-Mails