Zum Hauptinhalt springen

Unfallversicherung bei Arbeiten mit abwassertechnischen Anlagen.

Abwassertechnische Anlagen im Sinne der DGUV Vorschrift 22 sind sämtliche Einrichtungen, die mitunter der Abwasserableitung, -sammlung, -speicherung und -behandlung dienen. Auch die Beschäftigten im Bereich Abwasser sind im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit abgesichert. 

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-ForstwirtHerbert Baur

Ende 2016 wurden im Freistaat Thüringen 562 kommunale Kläranlagen betrieben, in denen das Abwasser von ca. 79 % der Thüringer Bevölkerung behandelt wird. Hinzu kommen der Betrieb und die Instandhaltung des Kanalnetzes mit Pumpwerken und Regenrückhaltebecken.

Betroffene Personen sind hier insbesondere Kanalarbeiter, Klärwärter und Laborpersonal auf Kläranlagen. Spezifische Gefährdungen für die Beschäftigten sind z. B.:

  • Absturzgefahr
  • Ertrinkungsgefahr
  • Auftreten von gefährlichen Gasen, Dämpfen und Sauerstoffmangel
  • Infektionsgefahr
  • Physische und psychische Belastungen bei Arbeiten in tiefen, dunklen oder engen Räumen

Alle Dokumente in der Mediathek.

Mehr erfahren

Welche Personengruppen versichert die UKT?

Mehr erfahren

Alle Fachbereiche der DGUV.

Mehr erfahren

Ihr AnsprechpartnerDipl.-Forstwirt Herbert Baur