Zum Hauptinhalt springen

Schulentwicklungspreis der Unfallkasse Thüringen

Die Unfallkasse Thüringen (UKT) steht vor einer neuen strategischen Ausrichtung in der Prävention von Schülerunfällen. Aktuell untersucht die UKT die Thüringer Schulen und betrachtet die Unfallursachen aus einem anderen Blickwinkel.

Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing.Klaus Zweiling

Die klassischen Unfallursachen sind nicht mehr überwiegend auf technische oder bauliche Mängel zurückzuführen. Oftmals spielen mangelnde Bewegung, reduzierte Aufmerksamkeit, Gewalt oder ein ungünstiges Schulklima eine bedeutende Rolle. Aus diesem Grund hat sich die UKT für eine Individualbetreuung der Schulen entschieden, um zielgerichtete Maßnahmen zu initiieren, die u. a. in der Verhaltensprävention ansetzen.

Dazu hat der Vorstand der UKT zum 1. Januar 2015 die Richtlinie „Schulentwicklungspreis der Unfallkasse Thüringen“ verabschiedet. Die Richtlinie regelt das konkrete Vorgehen und schreibt vor, dass mit dem Schulamt und dem Sachkostenträger ein Auswahlverfahren durchzuführen ist, um die Schulen zu lokalisieren. Seit Oktober 2015 konzentrieren sich die Aufsichtspersonen auf zwei Schulen pro Schulamtsbereich. Insgesamt werden zehn Schulen für die Dauer von drei Jahren begleitet.
 

Mit dem Schulentwicklungspreis verfolgt die UKT das Ziel, die Schulen mit dem größten Entwicklungspotential für mehr Prävention zu sensibilisieren. 


Eine Kooperationsvereinbarung mit dem Schulleiter steckt den Rahmen für den messbaren Erfolg ab. Gemeinsam analysieren die Partner, die möglichen Handlungsfelder für die einzelne Schule, die sich aus der Bewertungsmatrix erschließen. In der Matrix sind die u. a. die Handlungsfelder Lern- und Arbeitsplatzgestaltung, schulische Gesundheitsförderung und Pädagogengesundheit enthalten. 

Die Vereinbarung setzt den Anreiz, mit dem Schulentwicklungspreis von bis zu 3.000,00 Euro ausgezeichnet zu werden. Bewusst wurde der Zeitraum für die Individualbetreuung von drei Jahren gewählt, um messbare Veränderung in der Verhaltensprävention abzuleiten. So ist es möglich, perspektivisch ein gutes Lernklima zu schaffen, in dem weniger Unfälle passieren. 

In jedem Schuljahr findet erneut ein Auswahlverfahren statt und weitere zehn Schulen werden zusätzlich von der UKT betreut. Aktuell kooperiert die UKT mit folgenden Thüringer Schulen: 

  • Staatliches regionales Förderzentrum Pestalozzischule Eisenach
  • Staatliche Regelschule Krayenburg Tiefenort
  • Staatliche Regelschule "Johann Heinrich Pestalozzi" Hirschberg
  • "Schule an der Weida" Förderschule zur individuellen Lebensbewältigung der Lebenshilfe Greiz/Zeulenroda gGmbH
  • Staatliche Grundschule Steinach-Südschule
  • Staatliche Regelschule "Anne Frank" Themar
  • Staatliche Grunschule Moritzschule Erfurt
  • Staatliches regionales Förderzentrum Erfurt Schule am Andreasried
  • Freie integrative Ganztagsschule Kleeblatt Leinefelde-Worbis
  • Staatliche Regelschule "Am Nationalpark Hainich" Weberstedt
  • Petersbergschule Nordhausen, Staatliche Regelschule, Oberschule
  • Brückenschule Aschara Staatliche Grundschule
  • Staatliches regionales Förderzentrum Erfurt-Nord
  • Staatliche Grundschule "Christian Zimmermann" Apolda
  • Staatliche Grundschule "Dr. Harald Bielfeld" Arnstadt
  • "Oststadt-Gotha" Staatliche Regelschule
  • Staatliches regionales Förderzentrum "Johann Heinrich Pestalozzi" Rudolstadt, Ausbildungsschule
  • Staatliche Grundschule Schönbrunn
  • Staatliche Gemeinschaftsschule "Kulturanum" Jena
  • Staatliche Regelschule "Johann Wilhelm Heimbürge" Kahla
  • Staatliches regionales Förderzentrum Artern
  • Staatliche Regelschule „Johann Carl Fuhlrott" Leinefelde-Worbis
  • Evangelische Grundschule Apolda
  • Staatliches regionales Förderzentrum „Herderschule" Weimar
  • Staatliche Regelschule „Europaschule" Waltershausen"
  • Staatliches regionales Förderzentrum „Lucas-Cranach-Schule" Gotha
  • Staatliche Regelschule „Herzog  Bernhard-Schule" Römhild
  • Staatliche Grundschule „Caspar Aquila" Saalfeld
  • Staatliche Regelschule „Unter den Dornburger Schlössern" Dorndorf
  • Staatliches regionales Förderzentrum „Friedrich Fröbel" Greiz
  • Staatliche Regelschule "Friedrich Fröbel" Oberweißbach
  • Pestalozzischule Mühlhausen, Staatliches regionales Förderzentrum
  • Martinischule Mühlhausen, Staatliche Grundschule
  • Staatliches regionales Förderzentrum "Hans Bürger" Blankenhain
  • Christian- Ludwig- Wucke- Schule Bad Salzungen, Staatliches regionales Förderzentrum 
  • Staatliche Grundschule "In der Waldsiedlung" Hermsdorf
  • Staatliche Grundschule "Am Himmelreich" Suhl
  • Staatliche Regelschule "An der Nesse" Molschleben
  • Staatliche Regelschule Schkölen
  • Staatliche Regelschule "Ulrich von Hutten" Erfurt

Der Projekttag in den Schulen dient als Auftakt für alle Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern, um ein neues Rollenverständnis zu entwickeln. Marco Fehl wird Sie als Akteur im Auftrag der Unfallkasse Thüringen dabei unterstützen.

Weitere Informationen zu Marco Fehl und seinem Team gibt es hier.

Alle Seminare der UKT auf einen Blick.

Mehr erfahren

Welche Personen versichert die UKT?

Mehr erfahren

Sie hatten einen Unfall?

Zur Unfallmeldung

Ihr AnsprechpartnerDr.-Ing. Klaus ZweilingVerschlüsselte E-Mails