Ansprechpartner Krah

Daniel Krah

Tel: 03621 777 324

daniel.krah@ukt.de

 

 

Das System der sozialen Sicherheit in Deutschland ist seit langem geprägt vom Modell einer Sozialversicherung. Neben Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung gibt es auch die (gesetzliche) Unfallversicherung. Hier geht es um Prävention (Arbeitsschutz/ Gesundheit), Rehabilitation (medizinisch, beruflich, sozial) und Entschädigung (Geldleistungen) beim Eintritt von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Getragen von den gewerblichen Berufsgenossenschaften, den Unfallversicherungsträgern der öffentlichen Hand sowie deren gemeinsamen Spitzenverband (DGUV) stehen alle Bürger/innen in Deutschland unter dem Schutz der gesetz-lichen Unfallversicherung.

Studiengang Sozialversicherung

>> Schwerpunkt Unfallversicherung (B. A.)

Du interessierst Dich für einen interdisziplinären Studien­gang, in dem mehrere Wissenschaften verzahnt werden?

Du willst bereits während des Studiums einen intensiven Praxistransfer in eine moderne öffentliche Verwaltung?

Du besitzt eine ausgeprägte Selbstständigkeit bei der Erarbeitung von Studieninhalten, Kommuni­kationsbereitschaft, Entscheidungsfreude und Teamfähigkeit?

Du verfügst über analytisches Denkvermögen für die Beantwortung sozialrechtlicher Fragestellungen und hast Interesse an der Arbeit mit Gesetzestexten?

Du hast die allgemeine oder Fachhochschulreife?

Dann entscheide Dich für den dualen, grundständigen Studi­engang „Sozialversicherung; Schwerpunkt Unfallversiche­rung (B. A.)“, der mit dem Grad „Bachelor of Arts (B. A.)“ abschließt!

Wie läuft das Studium ab? 

Das Studium dauert drei Jahre und gliedert sich in 6 Semester. Der Studiengang startet am 01. September und beginnt mit einem 2- wöchigen Eingangspraktikum.

 

 

 

In einem Wechselspiel von Vorlesungs- und Praktikumszeiten werden die Studierenden für ein äußerst interessantes und breit gefächertes Berufsfeld qualifiziert. Dabei geht es um die professionelle Bewältigung komplexer Aufgaben in Prävention, Rehabilitation, Entschädigung und Finanzierung; dies im Fokus von Sozialpolitik und modernem Verwaltungsmanagement.


Welchen Abschluss habe ich nach der Ausbildung?

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums erwirbst du

  • - den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) und zugleich
  • - die Qualifizierung für gehobene (nicht technische) Tätigkeiten bei einem Sozialversicherungsträger, insbes. der gesetzlichen Unfallversicherung

Was sind die Studieninhalte?

  • - Interdisziplinärer Kompetenzerwerb in den Bereichen „Rechtswissenschaft“, „Wirtschafts- und Sozialwissenschaft“, „Medizin“, „Psychologie“, „Informatik“ und „Case Management“
  • - Kombination von Präsenz- und Praktikumsphasen
  • - Möglichkeit zur Spezialisierung durch curricular verankerte Wahlpflichtmodule

 

Zwei Hochschulen – ein Studiengang. Was heißt das?

 

Du kannst diesen Studiengang in Abstimmung mit der Unfallkasse Thüringen entweder an der Hochschule der DGUV, Bad Hersfeld, oder an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Hennef, studieren.

 

Die Ansprechpartner

  • - Dr. Axel Weiss, Dekan, Hochschule der Gesetzlichen Unfallversicherung, Bad Hersfeld Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • - in Dr., habil., Susanne Peters-Lange, Dekanin, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Hennef Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fallen Kosten für das Studium an?

Die Konzeption als dualer Studiengang bietet den Vorteil, dass du während des Studiums in einem Arbeitsverhältnis stehst und eine monatliche Vergütung, die sich an die Anwärterbezügen des Thüringer Besoldungsgesetzes anlehnt, erhältst. Im Rahmen des Studiums an der Hochschule musst du keine Studiengebühren entrichten. Für die Fahrten zum jeweiligen Hochschulstandort (Bad Hersfeld bzw. Hennef) werden die Reisekosten erstattet.  

Wie sind die Übernahmechancen?

Die Einstellung für das Studium orientiert sich am voraussichtlichen Personalbedarf der Unfallkasse Thüringen - damit bestehen bei guten Studienleistungen auch gute Übernahmechancen für eine anschließende Beschäftigung.

Wie kann ich mich bewerben?

Bewerbungen sind in der Regel ab Mitte September eines jeden Jahres für das folgende Einstellungsjahr möglich. Bitte beachte die jeweiligen Stellenausschreibungen und Bewerbungsfristen in unserem Stellenmarkt.

 

Datenschutzerklärung