Ansprechpartner Robus

Stephanie Robus

Tel: 03621 777 141

stephanie.robus@ukt.de

Kinder lieben Besuche von Wäldern, Tierparks, Schwimmbädern und anderen Orten, an denen sie toben und auf Entdeckungstour gehen können. Damit der Ausflug für alle Beteiligten vergnüglich wird und entspannt verlaufen kann, sollten Eltern und Tageseltern einige  Vorbereitungen treffen.

Die Erwachsenen sollten sich vorab über den besten Weg zum Ziel informieren. Nichts ist nervenaufreibender, als mit Kindern im Stau zu stehen. In die Vorbereitungen können die Kinder gut einbezogen werden. Gemeinsam können belegte Brote oder Obst und Gemüse als Snacks für zwischendurch zubereitet werden. Selbst, wenn nur ein kurzer Ausflug geplant ist, dürfen Getränke nicht fehlen. Wasser oder durstlöschende Saftschorlen gehören immer ins Handgepäck. „Sinnvoll ist es, Kleidung zum Wechseln für die Kinder einzupacken.“, rät Renate Müller, Geschäftsführerin der Unfallkasse Thüringen (UKT). „Nasse Shirts, Hosen und Strümpfe können schnell eine Erkältung nach sich ziehen.“, so Müller weiter

 

Sehr wichtig ist ein kleines Erst-Hilfe-Set. Dahinein gehören: Pflaster, Wundspray, eine Salbe gegen Insektenstiche, eventuell eine Pinzette, um Stachel oder Splitter zu entfernen und eine Creme zum Lindern von Prellungen oder Zerrungen. Wohltuend bei vielerlei Malheur sind Kühlkissen. Zusätzlich sollte Sonnencreme mit einem entsprechenden Lichtschutzfaktor nicht fehlen.  Achten Sie auf das Verfallsdatum. Die Lichtschutzfilter versetzen sich und verlieren mit der Zeit ihre Wirkung. Kleiden Sie ihr Kind mit sonnendichten T-Shirts oder Hemden, Hosen und geschlossenen Schuhen. Nicht zu vergessen ist eine Kopfbedeckung. Am besten eignet sich ein breitkrempiger Hut, der, Kopf, Gesicht, Nacken und sonnenempfindliche Ohren schützt.

 

Versicherungsschutz von Kindern in Tagespflege

Kinder, die von einer Tagespflegeperson betreut werden, sind automatisch gesetzlich unfallversichert. Einzige Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist, dass die Betreuung durch eine geeignete Tagespflegeperson im Sinne des Kinder- und Jugendhilferechts erfolgt. Geeignete Tagespflegepersonen verfügen in der Regel über eine besondere Erlaubnis des Jugendamtes. Der Versicherungsschutz ist für die Eltern kostenlos und gilt für die Zeit der Betreuung und für die damit verbundenen Wege.