Ansprechpartner Robus

Stephanie Robus

Tel: 03621 777 141

stephanie.robus@ukt.de

In Thüringen beginnt die Schule und Tausende von Mädchen und Jungen begeben sich erneut auf den Schulweg. Unter ihnen auch ABC Schützen, die einen neuen Lebensabschnitt zu meistern haben. Viele Eindrücke stürzen auf die Kleinen ein. Zahlreiche Eltern kennen das Problem und sorgen sich, ob ihr Kind sicher angekommen ist. „Üben Sie mit Ihrem Schützling den Schulweg.“, rät Renate Müller, Geschäftsführerin der Unfallkasse Thüringen. „Gefahren lauern überall und sind für die Kleinen noch nicht erkennbar.“, so Müller weiter. Begleiten Sie Ihr Kind in die Schule und nach Hause, damit es nicht auf sich alleine gestellt ist. Der Schulweg sollte so gewählt werden, dass gefährliche Abschnitte wie zum Beispiel befahrene oder unübersichtliche Kreuzungen umgangen werden können. Ist das nicht möglich, müssen sich die Schulanfänger auch an diesen Stellen sicher fühlen. Sie müssen lernen, mit viel Verkehr zurechtzukommen.

Schulwegtraining – Tipps für Eltern:

  • Benutzen Sie Ampeln und Fußgängerüberwege, soweit möglich.
  • Überprüfen Sie, ob Ihr Kind am Bordstein anhält, Blickkontakt mit den Auto- oder   
  • Fahrradfahrern sucht und die Geschwindigkeit von Fahrzeugen abschätzen kann.
  • Vorsicht bei abbiegenden Lkw; lieber stehen bleiben und den Lkw vorbeilassen.
  • Schicken Sie Ihr Kind morgens rechtzeitig los – Kinder werden unter Zeitdruck  unaufmerksam und unvorsichtig.
  • Sorgen Sie für helle Kleidung und Reflektoren, damit Ihr Kind besser gesehen wird.
  • Bringen Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule? Dann schnallen Sie Ihr Kind vorschriftsmäßig im altersentsprechenden Kindersitz an und setzen Sie es an einer sicheren Stelle ab, wenn möglich auf der richtigen Straßenseite.

Lieber den längeren Schulweg, wenn er sicherer ist

Die kürzeste Strecke vom Elternhaus zum Schultor ist nicht immer die sicherste. Lassen sich mit einem etwas längeren Weg Gefahrenquellen umgehen, sollten Eltern diesen „Umweg“ für ihr Kind aussuchen.

Die Unfallkasse Thüringen ist die gesetzliche Schülerunfallversicherung im Freistaat. 250.000 Schüler sind während des Unterrichts, bei schulischen Veranstaltungen wie Wandertagen, Ausflügen oder Klassenfahrten und auf den Schulwegen gegen Unfälle abgesichert. Passiert ein Unfall leitet die Unfallkasse Thüringen sofort  geeignete Maßnahmen ein, um eine schnelle Heilbehandlung zu garantieren.