Ansprechpartner Robus

Stephanie Robus

Tel: 03621 777 141

stephanie.robus@ukt.de

Der Countdown geht weiter. Nur noch 30 Tage bis zum „Tag ohne Grenzen“. Am 5. und 6. Juni 2015 findet der große Aktionstag des Reha- und Behindertensports auf dem Hamburger Rathausmarkt statt. Der „Tag ohne Grenzen“ präsentiert sich mit Sport, Spaß und Inklusion. Kommen Sie vorbei und machen Sie mit!


Unter einem großen Zeltdach, direkt vor dem Hamburger Rathaus, zeigen paralympische Sportlerinnen und Sportler ihr Können und laden zum Mitmachen ein. Im Weitsprung antreten gegen den Paralympics-Star Heinrich Popow? Oder David Lebuser, Deutschlands bestem Wheelchair-Skater, bei seinem Actionsport zusehen? Oder selbst mal ausprobieren, wie man im Rollstuhl Hindernisse überwinden kann? „Der „Tag ohne Grenzen“ macht es da genau richtig“, sagt Manuela Schmermund, Sportschützin und Aktivensprecherin der pralamypischen Athletinnen und Athleten in Deutschland: „Er geht in die Öffentlichkeit, sucht die Mitte der Gesellschaft. Und genau da müssen wir hin. Wir müssen die Menschen konfrontieren und zwar dort, wo das Leben spielt: mittendrin. Begegnungen müssen ermöglicht werden, je häufiger und je früher, desto besser.“ (Lesen Sie Manuela Schmermund im Interview auf www.tag-ohne-grenzen.de )


Zwei Tage lang bietet der Tag ohne Grenzen eine Fülle von Informationen und Mitmachangeboten. Initiiert wird die Veranstaltung von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung – Spitzenverband, den Unfallkassen und Berufsgenossenschaften sowie dem Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Organisation übernimmt der Deutsche Rollstuhl-Sportverband. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Deutschen Behindertensportverband e.V. National Paralympic Committee Germany und von den Special Olympics Deutschland.